Hinweise zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies

Der Constantia zur Zuversicht e.V. (CzZ) nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst.

Unter personenbezogenen Daten sind Informationen wie Name, Adresse, Telefon, E-Mail und weitere für die jeweilige Nutzung erforderliche Informationen zu verstehen, die einer bestimmten Person direkt zugeordnet werden können. Der Umgang mit personenbezogenen Daten ist insbesondere durch die Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu) und des Telemediengesetzes (TMG) geregelt.

Die CzZ stellt zu jedem Zeitpunkt sicher, dass die entsprechenden Anforderungen an den Datenschutz beachtet und die gesetzlichen Fristen zur Aufbewahrung eingehalten werden. Hierfür ergreifen wir die erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen.

Diese Hinweise beschreiben die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung der Website der CzZ. Sie erläutern auch die Wahlmöglichkeiten, die Sie hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten haben und wie Sie uns kontaktieren können.

I. Verantwortliche Stelle / Ansprechpartner

Der Verantwortliche im Sinne der DSGVO ist

Constantia zur Zuversicht e.V.

Haus der Freimaurer

Schottenstr. 69
78462 Konstanz

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

vertreten durch den jeweils amtierenden 1. Vorsitzenden bzw. Vorstand.

Für Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns oder zum Thema Datenschutz allgemein wenden Sie sich bitte an die o. g. Kontaktadresse.

II. Ihre Rechte als Betroffener

Jede betroffene Person hat folgende Rechte:

•Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)

•Recht auf Berichtigung von unrichtigen Daten (Art. 16 DSGVO)

•Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

•Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 18 DSGVO)

•Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Sie können einer Verarbeitung von personenbezogenen Daten jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen.

Darüber hinaus steht Ihnen als Betroffenem auch ein allgemeines Widerspruchsrecht zu (vgl. Art. 21 Abs. 1 DSGVO). In diesem Fall ist der Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung zu begründen. Sofern die Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt, kann Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Für die Ausübung der Betroffenenrechte wenden Sie sich am einfachsten an die im Impressum angeführte Anschrift. Darüber hinaus haben Sie das Recht zur Beschwerde bei der für Sie zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde.

III. Zur Verarbeitung personenbezogener Daten

In der Regel können Sie das Internetangebot der CzZ ohne Angabe personenbezogener Daten nutzen.
Wenn wir Daten von Ihnen erheben sollten, werden Sie auf die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten hingewiesen und müssen Ihre Einwilligung für diese erteilen.

In keinem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung an Dritte weitergegeben.

Zusätzlich weisen wir darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich, es liegt daher auch in Ihrem Verantwortungsbereich, ihre Daten durch Verschlüsselung oder in sonstiger Weise gegen Missbrauch zu schützen.

Verarbeitung von Daten bei Zugriff auf unserer Webseite - Logfiles

Beim Zugriff auf unsere Webseite werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet Service Providers und Ähnliches. Zudem wird die IP-Adresse übertragen und dazu verwendet, den von Ihnen gewünschten Dienst zu nutzen. Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an.

Diese Logfiledaten werden von uns innerhalb von 7 Werktage nach Beendigung des Nutzungsvorgangs gelöscht. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO.

IV. Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Innerhalb unseres Internetangebots können auch Inhalte Dritter von anderen Webseiten eingebunden werden. Diese Inhalte sind als solche gekennzeichnet und wir achten bei diesen Inhalten besonders auf die Seriosität, haben darüber hinaus jedoch keinen Einfluss auf diese Dritt-Anbieter und ihre datenschutzrechtlichen Vorschriften.

Einbindung von Social-Plug-Ins

Unsere Webseite verwendet keine Social Plug-Ins.

V. Cookies

Cookies sind kleine Informationsdateien, die es ermöglichen, auf Ihrem Zugriffsgerät (PC, Tablet, Smartphone, o. ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Für das Cookie-Management setzten wir aktuell Cookie Script ein. Wir verwenden keine Cookies für Werbezwecke.

Allgemeine Informationen zum Einsatz von Cookies

Unsere Website verwendet sogenannte Cookies. Wir verwenden ausschließlich sogenannte temporäre Cookies, die mit dem Schließen Ihres Browsers automatisch gelöscht werden (Session Cookies).

Sie haben die Wahl, ob Sie das Setzen von Cookies zulassen möchten. Änderungen können Sie in Ihren Browsereinstellungen vornehmen. Sie haben grundsätzlich die Wahl, ob Sie alle Cookies akzeptieren, beim Setzen von Cookies informiert werden oder alle Cookies ablehnen wollen. Sofern Sie sich für die letzte Variante entscheiden, ist es möglich, dass Sie unser Angebot nicht vollständig nutzen können.

Zwingend erforderliche Cookies bei Nutzung des Internetangebots

Wir setzen Session-Cookies auf unserer Webseite ein, die für die Nutzung unserer Webseite zwingend erforderlich sind. Darunter fallen Cookies, die es uns ermöglichen, Sie wiederzuerkennen, während Sie die Seite im Rahmen einer einzelnen Session besuchen. Diese Session-Cookies tragen zur sicheren Nutzung unseres Angebotes bei.

Einsatz von Cookies zur Erfassung des Nutzungsverhaltens (Tracking)

Wir setzen keine Tracking-Cookies zur Erfassung Ihres Nutzungsverhalten ein.

VI. Hinweis für Eltern oder Aufsichtsberechtigte

Eltern oder Aufsichtsberechtigte sind für den Schutz der Privatsphäre ihrer Kinder verantwortlich. Wir bitten Sie, mit Ihren Kindern über den sicheren und verantwortungsbewussten Umgang mit den eigenen personenbezogenen Daten im Internet zu sprechen.

VII. Zukünftige Änderungen

Die Entwicklung des Internet oder der Gesetzgebung machen gegebenenfalls Anpassungen in unseren Datenschutzhinweisen erforderlich. Wir stellen Änderungen unserer Datenschutzhinweise stets an dieser Stelle ein und empfehlen Ihnen diese Hinweise gelegentlich zu lesen.

Informationen zur Datenverarbeitung nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Mit den nachfolgenden Informationen gibt Ihnen der Constantia zur Zuversicht e.V. (nachfolgend CzZ) einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten als Mitglied, Spender, Interessent und Geschäftspartner nach der DSGVO.

I. Verantwortliche Stelle / Ansprechpartner

Der Verantwortliche im Sinne der DSGVO ist

Constantia zur Zuversicht e.V.

Haus der Freimaurer

Schottenstr. 69
78462 Konstanz

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

vertreten durch den jeweils amtierenden 1. Vorsitzenden bzw. Vorstand.

Für Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns oder zum Thema Datenschutz allgemein wenden Sie sich bitte an die o. g. Kontaktadresse.

II. Kategorien von personenbezogenen Daten

Welche Kategorien von personenbezogenen Daten von der CzZ verarbeitet werden hängt maßgeblich davon ab, aus welchem Anlass und in welchem Rahmen ein Kontakt oder eine Vertragsbeziehung zu Ihnen entsteht oder besteht.

Zu unterscheiden ist z.B. zwischen Mitgliedern und Interessenten. Im Rahmen einer Mitgliedschaft oder einer Anfrage oder eines sonstigen Vertrages verarbeitet die CzZ in Abhängigkeit zu der konkreten Beziehung in der Regel folgende Kategorien von Daten:

  • Name, Vorname, Anschrift, Kontaktdaten (Telefon, E-Mail), Geburtsdatum, Branche/Beruf, weitere Daten, wie ggf. Ehepartner, Lebenslauf;

  • Firmierung ggf. auch bestehend aus Name, Vorname, Adresse, Kontaktdaten (Telefon, E-Mail), Branche, Ansprechpartner im Unternehmen mit Name, Vorname, Funktion, Kontaktdaten (Telefon, E-Mail);

  • Zahlungsverkehrs- und auftragsdaten (z.B. Bankverbindungsdaten, Zahlungsaufträge);

  • Mitgliederhistorien, Interessentenhistorien im Hinblick auf Aktivitäten und auf das Archiv der CzZ.
    Sofern es während der Mitgliedschaft oder einer Geschäftsbeziehung zu unmittelbaren Kontakten mit Ihnen kommt, werden ggf. weitere Daten und Kopien des Schrift- oder E-Mail-Verkehrs verarbeitet.

III. Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen

Die CzZ verarbeitet Ihre vorgenannten personenbezogenen Daten und Kategorien von personenbezogenen Daten zur Erfüllung des jeweiligen Vertrages (z.B. Mitgliedschaft) oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (z.B. Kontaktanfragen) mit Ihnen nach Art. 6 (1) b) DSGVO. Für diese Zwecke werden auch Ihre Kontaktdaten z.B. im Rahmen konkreter Informationen und Rückfragen verwendet.

Die CzZ unterliegt zudem diversen gesetzlichen (z.B. Geldwäschegesetz, Steuergesetze) Vorgaben und verarbeitet insoweit Ihre Daten auch aufgrund gesetzlicher Vorgaben nach Art. 6 (1) c) oder im öffentlichen Interesse nach Art. 6 (1) e) DSGVO. Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören unter anderem

  • die Antrags- und Nachweispflichten im Rahmen der Zugehörigkeit zu Großloge AFuAM;

  • die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten und Prüfungsanforderungen;

  • die Erfüllung behördlicher und gerichtlicher Weisungen und Anordnungen;

  • sowie des Gästewesens bei der CzZ.

Sofern erforderlich verarbeitet die CzZ Ihre Daten im Rahmen der Interessenabwägung nach Art. 6 (1) f) DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen der CzZ oder Dritter. Zum Beispiel:

  • Maßnahmen zur Vereinssteuerung und Weiterentwicklung von satzungsgemäßen Aufgaben

  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;

  • Verhinderung von Straftaten;

  • Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z. B. Zutrittskontrollen).

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art. 6 (1) a) DSGVO gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter den o.a. Kontaktdaten (s. Ziffer I.) widerrufen werden.

IV. Empfänger und Kategorien von Empfängern der Daten

Innerhalb der CzZ erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Auch von der CzZ eingesetzte Dienstleister können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn diese als Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO beauftragt werden.

Mögliche Empfänger personenbezogener Daten sind hiernach z.B.:

  • Organe des Freimaurerbundes wie die VGLvD oder die Großloge AFuAM;

  • öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Finanzbehörden, Bundeszentralamt für Steuern) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung;

  • Auftragsverarbeiter z.B. für die Unterstützung/Wartung von EDV-/IT-Anwendungen (E-Mail),
    von Wirtschaftsprüfungsdienstleistungen und den Zahlungsverkehr;

  • weitere Datenempfänger auf der Grundlage einer von Ihnen erteilten Einwilligung.

V. Übermittlung von Daten in ein Drittland oder eine internationale Organisation

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung Ihrer Aufträge erforderlich, gesetzlich vorgeschrieben ist (z. B. steuerrechtliche Meldepflichten), Sie uns eine Einwilligung erteilt haben oder im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung. Werden Dienstleister im Drittstaat eingesetzt, was derzeit nicht der Fall ist, sind diese zusätzlich zu schriftlichen Weisungen durch entsprechende Maßnahmen (z.B. Vereinbarung der EU-Standardvertragsklauseln) zur Einhaltung des Datenschutzniveaus in Europa verpflichtet.

VI. Dauer der Datenspeicherung

Die CzZ verarbeitet und speichert Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten, sowie auf Basis der Interessensabwägung unter Berücksichtigung der jeweiligen Datenkategorie erforderlich ist. Sind die Daten hierfür nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre – befristete – Weiterverarbeitung ist, z.B. in einem gesonderten Archiv mit eingeschränkten Zugangsberechtigungen erforderlich.

VII. Ihre weiteren Datenschutzrechte

Folgende weiteren Rechte stehen Ihnen als Betroffener vom Grundsatz her und, sofern vertragliche und gesetzliche Pflichten dem nicht entgegenstehen, zu:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) mit den Einschränkungen nach §§ 34, 35 BDSG n.F.;

  • Recht auf Berichtigung von unrichtigen Daten (Art. 16 DSGVO);

  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) mit den Einschränkungen nach §§ 34, 35 BDSG n.F.;

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 18 DSGVO);

  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO);

  • Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO);

Widerspruchsrechte

Es besteht ein einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht (Art. 21 (1) DSGVO) aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben und eine Datenverarbeitung nach Art. 6 (1) e) und Art. 6 (1) f) DSGVO betreffen.

Ferner besteht ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung von Daten zu Werbezwecken (Art. 21 (3) DSGVO), das sog. Werbewiderspruchsrecht. Sie können einer werblichen Nutzung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter den o.a. Kontaktdaten (s. Ziffer I.) widersprechen.


VIII. Verpflichtung zur Bereitstellung von Daten

Im Rahmen einer Geschäftsbeziehung (z.B. Mitgliedschaft, sonstige Verträge) müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.